Kontakt


Bambini-Park

Kinderkrippe & Kindergarten
Magnusstraße 15
87437 Kempten

Tel: 0831 - 52  39 303 70
Fax: 0831 - 52 39 303 782

info@bambini-park.de

Geschichten/

Bastelideen/

Ausmalbilder

haben wir HIER für Euch. 
Einfach anklicken und loslegen

Wichtige Informationen !!!

Die Sommerferien stehen vor der Tür.

 

Zum Schutz von uns allen:

 

  • Folgende Information und Handlungsanforderung durch das bay. Staatsministerium vom 24.07.20 an die Kitas:

    Mit Blick auf die nächste Woche beginnenden Sommerferien möchten wir Sie über die Regelungen zu Reisen ins Ausland informieren. Nach der aktuell geltenden Einreise-Quarantäneverordnung müssen sich Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, bei der Einreise in den Freistaat Bayern grundsätzlich für einen Zeitraum von 14 Tagen in häusliche Quarantäne begeben. Ausnahmen bestehen bspw. bei Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses nach den Maßgaben oben genannter Verordnung. Selbstverständlich ist für die Zeit der Quarantäne auch der Besuch einer Kita nicht gestattet. Dies gilt sowohl für die Beschäftigten als auch für die Kinder und Eltern. Das Robert-Koch-Institut (RKI) weist die jeweils aktuelle Einstufung aller Risikogebiete auf seiner Internetseite aus. Wir appellieren daher an die Eltern, aber auch an die Beschäftigten, diese Konsequenzen bei der Reiseplanung zu bedenken.“

     

  • wenn Sie aus einem Gebiet kommen, in dem das Krankheitsgeschehen mit hohen Infektionszahlen einhergeht auch wenn es noch kein Risikogebiet ist, lassen Sie sich und Ihre Kinder bitte vor dem ersten Kitatag testen.

 

Nur, wenn die Infektionszahlen niedrig bleiben, kann es zum geplanten Regelbetrieb kommen und die Betreuung Ihrer Kinder weiter sichergestellt werden.

 

Wir wünschen Ihnen trotz der Pandemie eine schöne Urlaubszeit- und Sommerzeit.

Passen Sie auf sich auf.

Bleiben Sie gesund!!!

 

Ihr Bambini-Park


 
 
Ausweitung der Notbetreuung ab dem 15.06.2020
Folgende Kinder dürfen wieder in die Kita:
 
- alle Kindergartenkinder, die zum Schuljahr 2021/2022 schulpflichtig sind und werden 
und 
- alle Krippenkinder ab dem 2. Geburtstag 
- die Geschwisterkinder dieser beiden genannten Kindergruppen
 
Sofern es das Infektionsgeschehen zulässt, sollen ab dem 1. Juli 2020 alle Kinder wieder in ihrer Kindertageseinrichtung betreut werden können.
 
Grundsätzlich gilt:
- keine kranken Kinder in der Notbetreuung d.h.  keine Krankheitssymptome aufweist, nicht in Kontakt mit einer infizierten Person steht oder seit dem Kontakt mit einer infizierten Person mind. 14 Tage vergangen sind und das Kind keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt
- Einhaltung der bekannten Hygienevorschriften (siehe Elternpost)
_______________________________________________________________________________________
Aktualisierung vom 19.05.2020
 
Vorschulkinder und deren Geschwister dürfen ab Montag, den 25.05.2020 wieder in die Kita.
Definition Geschwisterkinder
Als Geschwisterkinder gelten alle Kinder, 
- die mit einem Vorschulkind im gleichen Haushalt leben (unabhängig vom Verwandtschaftsgrad).
- und Geschwisterkinder von Integrationskindern, die bereits die Kita in der Notbetreuung besuchen.

Zurückgestellte Kinder und Korridorkinder, bei denen eine Einschulung möglich gewesen wäre, die aber nicht für das Schuljahr 2020/21 angemeldet wurden, sind hier nicht erfasst.
 
Nächster angedachter Schritt der Ausweitung der Betreuungsmöglichkeit ab 15.06.2020
Laut gestriger Kabinettssitzung sollen alle Krippenkinder, die ab September 2020 in den Kindergarten wechseln, sowie alle Kinder, die voraussichtlich im Schuljahr 2021/22 eingeschult werden, wieder in die Kita dürfen. Vorausgesetzt das Infektionsgeschehen im Bundesgebiet bleibt gering.
Ein offzielles "Go" der Staatsregierung hierzu an die Kitas gibt es hierüber aber noch nicht. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.
 
_____________________________________________________________________________________________
 
Ab Montag, den 11.05. 2020 gilt Folgendes: (Erweiterung der Personenkreise in Fett geschrieben)
 
Die Notbetreuung für Kinder kann weiterin und neu in Anspruch genommen werden:
- wenn 1 Elternteil in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist (siehe Anhang)
- für Kinder von erwerbstätigen Alleinerziehenden
- für Kinder von Abschlussschüler/innen und Vorabschlussschüleri/-innen
- für Kinder, deren Eltern Anspruch auf Hilfen zur Erziehung haben (§§ 27 ff SGB VIII - mit entsprechendem Nachweis durch das Jugendamt)
- für Kinder mit Behinderung oder von wesentlicher Behinderung bedrohte Kinder
- für Kinder von studierenden Alleinerziehenden bzw. solchen in Ausbildung 
- für Kinder von Eltern, die mit dem Satus "Alleinerziehenden" vergleichbar sind - das bedeutet: Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte erwerbstätig und aufgrund diestlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in den jeweiligen Tätigkeiten an einer Betreuung des Kindes gehindert sind und einer dieser Erziehungsberechtigten aufgrund beruflich veranlasster Auswärtstätigkeiten regelmäßig den überwiegenden Teil der Woche nicht im gemeinsamen Haushalt übernachten kann (z.B Fernfahrer). Auch hier gelten die gleichen weiteren  Voraussetzungen wie bei Alleinerziehenden.
 
 
 
 
Die Notbetreuung darf nur für die Zeit der tätsächlichen beruflichen Tätigkeit in Anspruch genommen werden. Hat ein Elternteil Urlaub oder arbeitet nicht, müssen die Kinder zuhause betreut werden.
Vorraussetzung ist auch, dass das Kind sowie alle Familiemitglieder im familiären Haushalt, gesund sind und in keinem Risikogebiet waren.
 
Kommt für Sie die Notbetreuung in Frage, melden Sie sich bitte telefonisch im Büro der Kita. Zum 1. Kitatag füllen Sie dann bitte die entsprechende Erklärung aus und geben diese bei der Leitung ab. 
 
Erklärungen zum Download:
 
 
 
 
Umgang mit Elternbeiträgen:
 
Für die 3 Monate April Mai und Juni 2020 werden wir keine Elternbeiträge einziehen. 
In der Pressemitteilung zur Kabinettssitzung vom 29.04.2020 wurde nun bestätigt: Der Freistaat Bayern entlastet ab sofort - wie bereits durch unseren Ministerpräsidenten Hr. Söder angekündigt - die Eltern durch pauschale Erstattungszahlungen an die Kita.
 
Voraussetzung ist, dass die Kinder nicht von der Notbetreuung profitieren. 
Für Eltern von Kindern, die im Rahmen der Notbetreuung betreut werden, erfolgt derzeit von Seiten des Freistaats Bayern kein Beitragsersatz, da die Eltern die Leistung in Anspruch nehmen.

___________________________________________________________________________________________________

Unterschiede Covid-19-Erkältung-Grippe

Schön, daß Sie da sind!

Der Bambini-Park

DIE Kindertagesstätte in Kempten (Allgäu).

Leistungen

  • Große, freundliche und lichtdurchflutete Gruppenräume

  • bedarfsorientierte Öffnungszeiten

    • derzeit werktags von 6 - 19 Uhr (flexible Buchungsmöglichkeit),
      (bei entsprechender Nachfrage bis 21.00 Uhr möglich)

      samstags 9 - 15 Uhr möglich (zusätzlich buchbar)

    • vor allem auch für berufstätige Eltern

  • Turn- und Bewegungshalle, Musikraum, Projektraum, Indoor-Matschbereich, Bücherei, Indoorspieleturm

  • frisch gekochtes Mittagessen auch für die Eltern möglich

  • Teeküche zum Aufwärmen von eigenem Essen

  • Große Spielplätze mit zahlreichen Spielgeräte

  • (klein-)kindgerechte Anlagen

  • Stillraum, gemütlicher Schlafraum

  • behindertengerechte Ausstattung

  • Aufnahmealter ab 3 Monaten

  • Umfassende Versorgung Ihrer Kleinsten

  • ... und noch viel mehr!!

Bambini-Park

Kinderkrippe & Kindergarten
Magnusstraße 15
87437 Kempten

Tel: 0831 - 52 39 303 70 
Fax: 0831 - 52 39 303 782
info@bambini-park.de
Impressum
Datenschutzerklärung